Die Konzeption eines Pop-up Stores, bekannt als Verkaufsfläche auf Zeit oder auch als temporäre Kundeninspiration, ist akribisch auf die jeweilige Marke und das jeweilige Produkt abgestimmt. Ein Pop-up Store muss in erster Linie begeistern, emotional berühren und überraschen. JLS konzipierte und realisierte für die Credit Suisse 2017 einen Pop-up Store am Hauptbahnhof Zürich. Auf 34 Quadratmetern konnten sich während einem Monat Gross und Klein am Hauptbahnhof Zürich von Digipigi, dem digitalen Sparkässeli der Credit Suisse, begeistern lassen.

Neue Wege gehen – zum Kunden hin

Einen Pop-up Store zu eröffnen, bedeutet neue Wege zu gehen. Um potenzielle Kunden anzusprechen und zu begeistern, muss man dort präsent sein, wo sich viele potentielle Kunden aufhalten. Genau dies tat die Credit Suisse anlässlich der Lancierung des neuen Banking-Pakets Viva Kids mit dem ersten digitalen Sparkässeli der Schweiz: Digipigi. Ziel war, mit dem Pop-up Store am HB Zürich emotional anzusprechen und zu informieren. Dabei sollten Eltern und Kunden angezogen und ein durchgängiges Markenerlebnis geschaffen werden.

Passantenflüsse und Kommunikationspunkte

Um die Welt von Viva Kids und Digipigi wirkungsvoll zu inszenieren, kategorisierte JLS in einer Konzeptionsphase die Zielsetzungen und Botschaften. Entsprechend der Passantenflüsse wurde die Store-Einteilung entworfen. Es wurden eine Kidszone sowie eine separate Beratungs- und Verkaufszone geschaffen und die verschiedenen Kommunikationspunkte definiert. Im Falle dieses Projekts war die Kombination aus digitalem und haptischem Erlebnis (Demo der Apps und der Viva Kids World sowie das Entdecken des Sparkässelis) besonders wichtig. Anhand einer detaillierten 3D-Visualisierung wurde das Konzept mit der Bank abgestimmt. In der Umsetzungsphase übernahm JLS die Projektleitung beim Aufbau des Pop-up-Stores und zeichnete sich für die Entwicklung der digitalen Inhalte sowie die Produktion des eigens entworfenen grossformatigen Digipigi-Sessels verantwortlich.

Erfolgreiche Inszenierung

Ein grossformatiges Bewegtbild gab bereits aus der Ferne einen Überblick über den Leistungsumfang von Viva Kids und weckte Neugier und reges Interesse. Die Kids-Zone mit Sparkässeli zum Spielen und Mal-/Basteltisch begeisterte die kleinen Besucher, während sich deren Eltern detailliert von den anwesenden Beraterinnen und Beratern informieren lassen konnten.

«Das Digipigi ist emotional. Mit dem Konzept des Stores betraten wir Neuland und erhielten durchwegs positive Reaktionen von unseren Gästen. Auch die Frequenz im Store übertraf unsere Erwartungen», sagt Tarkan Özküp, Leiter Marketing der Credit Suisse (Schweiz) AG

Mehr zum Projekt Digipigi Pop-up Store

Projektfilm Digipigi Pop-up Store 2017
20170825_FINAL_14_PopUp Store Digipigi FullHD LowRes